Modelabels & Modemetropolen

modelabels

Modelabels & Modemetropolen

Modelabels & Modemetropolen

Am 12.November 2015 fand die Pressekonferenz der neuen Modemesse WeAr Select London in dem wunderschönen & stylischen LNFA Store statt.

Mit dabei waren Sevil Uguz vom LNFA Store, Daniel Blechmann von Sopopular, Shamin Vogel von WeAr Select, Marte Hentschel von Sourcebook und natürlich Julia unsere Designerin von Lillika Eden.

Unten findet Ihr das Video von der Pressekonferenz.

 

Wir wollen aber gerne noch ein paar Zeilen über Modelabels,  Modemetropolen und Modemessen mit euch teilen.

Wir haben im Januar 2014 unser Label Lillika Eden auf dem Greenshowroom mit unserer Debüt-Kollektion vorgestellt, damals noch im Kronprinzenpalais. Die Messe war extrem gut besucht und unser Stand wurde von Presse & Einkäufern belagert. Im Sommer 2014 waren wir erneut beim Greenshowroom, da wir uns für 3 Saisons in Folge dort fest eingeplant hatten. Diesmal waren wir nicht mehr im Kronprinzenpalais, sondern im Hotel Adlon am Brandenburger Tor. Die Location war ebenfalls atemberaubend schön, um unsere Mode zu präsentieren und ebenfalls sehr gut besucht. Dann kam die dritte Saison im Januar 2015, doch dieses mal wurden der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show zusammen gelegt. Leider war dieses Mal die Messe nicht mehr so gut besucht und es gab auch keine exklusive Location mehr, denn diesmal waren beide Messen in den Postbahnhof verlegt worden. Die Zusammenlegung beider Messen und die neue Location, die die Besucher nicht mehr so anzieht, waren für uns Grund den Greenshowroom zu verlassen und weiterzuziehen. Im Sommer 2015 waren wir dann zum ersten Mal auf der PREMIUM in Berlin. Diese Messe ist sehr beeindruckend, allein schon von der Größe, jeder der schon mal dort war kann vielleicht verstehen was ich meine. Uns hat die PREMIUM sehr gut gefallen und wir werden auch in Zukunft unser Label dort wieder präsentieren.

In den letzten zwei Jahren waren wir auch noch auf anderen Messen in Deutschland unterwegs, aber dazu ein anderes mal mehr.

Es gibt nur einen Haken an den ganzen Modemessen in Berlin, die meisten deutschen Einkäufer können oder wollen nicht bei jungen Modelabels ordern. Doch am Ende vom Lied geht es darum, als Modelabel ordern zu schreiben! Ihr fragt Euch sicher warum deutsche Einkäufer nicht bei jungen Modelabels einkaufen? Das liegt in den meisten Fällen daran, das sie im Durchschnitt 3-5 Jahre ein neue Modelabels beobachten, um zu sehen ob sich das Label am Markt etabliert. Oft ist es so das ein deutsches Label erst im Ausland bekannt werden muss, bevor deutsche Einkäufer sich dazu entschließen die Marke selbst einzukaufen. Bei ausländischen Einkäufern funktioniert das etwas anders. Bei uns zu mindest, und bei einigen Kollegen von denen wir diese Erfahrung auch gehört haben. Seit der ersten Saison verkaufen wir unsere Mode im Ausland. Und wieder stellt sich die Frage, warum das so ist. Ganz einfach: das Versprechen “Made in Germany” ist im Ausland, auch gerade im Modebereich ein sehr geschätzter Begriff! Auch der Mut und die Bereitschaft ein neues Label in das eigene Repertoire aufzunehmen scheint im Ausland größer zu sein.

Darum präsentieren wir unser Label nun in London auf der WeAr Select. Dort können wir mehr internationale Einkäufer erreichen, die oft die Messen in Berlin gar nicht erst besuchen. Diesen Vorteil bietet Berlin einfach noch nicht für Modelabels und es wird auch noch etwas dauern bis Berlin für internationale Einkäufer interessant sein wird.

Jetzt stellt sich wieder die Frage, warum Berlin noch nicht zu den gefragten Modemetropolen der Welt gehört. Es ging mit der Berliner Fashion Week erst im Jahr 2007 los, das sind erst 8 Jahre! Die Fashion Week hier in Berlin hat in dieser kurzen Zeit schon sehr viel erreicht, keine Frage. Aber im Gegensatz zu New York, Mailand, Paris oder London ist Berlin einfach noch nicht konkurrenzfähig als Modemetropole.

Für uns und für viele andere Modelabels ist Berlin aber dennoch sehr wichtig. In keiner anderen Modemetropole ist es so leicht ein Modeunternehmen zu gründen, was vor allem an den günstigen Mieten und den vielen Möglichkeiten liegt sich Büro- und Arbeitsflächen zu teilen.

Bald gibt es noch einen 2 Teil über dieses Thema.

Jetzt erst mal viel Spass mit dem Video!

 

 

 

 

Tags:
daniel
daniel.schmidt@lillika-eden.de
No Comments

Post a Comment