25 und mehr Gründe für faire Bio Baumwolle

25 und mehr Gründe für faire Bio Baumwolle

Dieser Text & Bilder über Bio Baumwolle stammen von MARGA

25 und mehr Gründe für faire Bio Baumwolle

 

Das Elend auf der Welt ist groß, und mit dem immer größer werdenden Hunger der Konsum-Nationen wird es nur noch größer. Was ist also der Preis unserer Gier nach MEHR zu immer NIEDRIGEREN Preisen?

Kein Geld der Welt sollte Schuld daran sein, dass Kinder unter elenden Bedingungen arbeiten müssen, Bauern um ihre Existenz kämpfen müssen, Färber an chemischen Vergiftungen sterben oder Flüsse aussterben.

Die Lösung ist eine Reduktion bis hin zur Vermeidung von giftigen Chemikalien.

Und da kommt Bio Baumwolle ins Spiel!

 

  1. Häufige Fragen
  2. Auswirkungen auf die Umwelt
  3. Vorteile für Sie
  4. Konsum, Qualität und Moral
  5. Vertrauenswürdige Zertifikate und Siegel

 

Häufige Fragen

bio baumwolle

 

Was ist überhaupt Bio Baumwolle?

 

Bio Baumwolle wird unter bestimmten Vorraussetzungen und Richtlinien des Umweltinstituts angebaut. Dabei sind chemische Pestizide und Düngemittel verboten. Außerdem sind gentechnisch veränderte Pflanzen sowie das Ernten mit chemischen Entlaubungsmitteln untersagt.

Woran erkenne ich Produkte mit Bio Baumwolle?

 

Meistens sind solche Produkte mit bestimmten Zertifikaten, wie das GOTS (Global Organic Textile Standard) Siegel gekennzeichnet. Mehr dazu unter „Vertrauenswürdige Zertifikate und Siegel“.

Sind Produkte aus Bio Baumwolle auch Bio-Produkte?

 

Nein, da zwar der Rohstoff für die Kleidung Bio ist, jedoch das Endprodukt meist noch synthetisch gefärbt wird oder anderweitig nicht Bio-Konform weiterverarbeitet wird. Lillika Eden Bekleidung zum Beispiel nutzt nur 100% natürliche Färbung und vermeidet in allen weiteren Produktionsprozessen auf Gifte oder schädliche Chemikalien.

Auswirkungen auf die Umwelt

Bio Baumwolle

 

Grund #1: Mehr Trinkwasser

Durch den organischen Anbau wird weniger als die Hälfte für das Bewässern der Baumwolle benötigt. Dies spart nicht nur wichtiges Trinkwasser, sondern hält dieses auch sauber.

Grund #2: Sauberere Flüsse

Die Produktion von 1 Tonne herkömmlicher Baumwolle verpestet 200 Tonnen Wasser!

Grund #3: Mehr Fische!

Keine Verpestete Flüsse bedeutet gleichzeitig weniger tote Gewässer und somit mehr Leben und Fische. Dies kommt natürlich allen Einwohnern des entsprechenden Anbaugebietes zu Gute.

Grund #4: Weniger Herbizide und Pestizide in der Umwelt

Herkömmlich angebaute Baumwolle ist für den weltweiten Einsatz von 25%! der Insektizide und 12%! der Herbizide verantwortlich. Bio Baumwolle vermeidet diese riesige Menge an Umweltvergiftung.

Grund #5: Geringere Belastung der Bauern

Durch die Vermeidung von Spritzmitteln oder Entlaubungsmitteln sind die Bauern einer viel geringeren Belastung im Gegensatz zu konventionellen Anbaumethoden ausgesetzt.

Grund #6: Nachhaltiger Anbau

Anstatt teurer Düngemittel können die Bauern eigenen Mist und Kompost auf die Felder bringen und durch vorgeschriebene Fruchtfolgen können Kleinbauern weitere Bio Produkte für die eigene Verwendung und Vermarktung anbauen.

Grund #7: Weniger CO2

Ein T-Shirt aus Bio Baumwolle setzt bei der Produktion, laut Ökoinstitut Freiburg circa 1 Kilo CO2 frei, wohingegen ein konventionell hergestelltes T-Shirt aus normaler Baumwolle bis zu 7 Kilo CO2 freisetzt!

Grund #8: Fruchtbarkeit der Erde bleibt erhalten

Bei der ökologischen Methode benötigt die Baumwolle eine dicke Humusschicht, die viel Wasser und Nährstoffe speichern kann. Fruchtfolgen für den Anbau sichern zusätzlich die Fruchtbarkeit des Bodens.

Grund #9: Bessere Arbeitsbedingungen

Bauern und Arbeiter sind viel weniger gesundheitsschädlichen Chemikalien ausgesetzt.

Grund #10: Weniger Energie

Weniger Wasser zum Bewässern, weniger Dünger und weniger Spritzmittel hat gleichzeitig zur Folge, dass auch weniger Energie für die Produktion verschwendet wird!

Grund #11: Wachstum der Wirtschaft im Anbauland

Das Ackerland wird nicht kaputt gemacht oder verpestet. Es kann also nachhaltig genutzt werden und hilft der Wirtschaft kontinuierlich zu wachsen.

Grund #12: Keine Ausbeute der Arbeiter

Bauern erzielen mit Bio Baumwolle faire und bessere Preise als mit normaler Baumwolle. Zusätzlich sparen Sie teuren Kunstdünger!

Grund #13: Keine Kinderarbeit

Organisationen der Zertifikate oder Siegel achten darauf, Lohnstandards einzuhalten und Kinderarbeit gänzlich zu vermeiden!

Vorteile für Sie

Bio Baumwolle

 

Grund #14: Keine giftigen Herbizide oder Pestizide

 

Ihre Kleidung ist frei von Herbiziden, Pestiziden oder Insektiziden.

Grund #15: Kein toxisches Bleichen

 

Herkömmliche Baumwolle wird oft chemisch gebleicht. Bei der Bio Variante wird auf dieses Bleichen verzichtet.

Grund #16: Weniger Haut-Irritationen

 

Viele Menschen bekommen unerklärliche Haut-Irritationen durch synthetische oder vergiftete Kleidung, denken aber nicht daran, dass möglicherweise das neue T-Shirt für 5€ schuld ist.

Grund #17: Weniger Kontaktallergien

 

Unsere Haut ist das größte Organ! Und unsere Kleidung bedeckt dieses fast komplett. Toxische Stoffe aus dieser Kleidung lösen sich und können Kontaktallergien auslösen. Bio Baumwolle nicht!

Grund #18: Weniger Synthetische Stoffe

 

Produkte aus Bio Baumwolle sind meist zu 100% daraus hergestellt. Auf Mischgewebe mit Polyester oder Elasthan wird verzichtet.

Grund #19: Mehr Natur!

 

Ist die Färbung des Produkts 100% natürlich, wie es bei unseren Produkten der Fall ist, so halten Sie ein Stück echter Natur in der Hand! Merken Sie sich aber eins, nur die wenigsten färben natürlich.

Grund #20: Weicherer Stoff

 

Bio Baumwolle wird per Hand geerntet und wird dadurch nicht durch grobe Maschinen beschädigt. Deshalb ist die Qualität immer höher und der Stoff fühlt sich weicher an.

Grund #21: Reduzierung der Giftaufnahme durch Schwitzen

 

Jedes Gift das über den gesamten Produktionsprozesses in die Kleidung kam, kann durch das Schwitzen in Ihren Körper gelangen! Kein schönes Gefühl.

Grund #22: Keine Gentechnik

 

Was für Folgen genetisch veränderte Pflanzen in der Zukunft für uns und die Umwelt haben werden kann noch nicht sicher gesagt werden. Fakt ist aber, bei Bio Baumwolle kommt keine Gentechnik in den Einsatz.

Konsum, Qualität und Moral

Bio Baumwolle

 

Grund #23: Verantwortung übernehmen

Unser Kaufverhalten ist dafür verantwortlich wie weit große Konzerne andere Nationen ausbeuten. Das ist unserer Meinung nach nicht tolerierbar und sollte geändert werden. Übernehmen Sie Verantwortung und kaufen keine Billig-Kleidung.

Grund #24: Teil eines Trends in die richtige Richtung sein

 

Bisher macht der Bio Baumwoll Anteil in der globalen Produktion nur 1% aus! Seien Sie Teil des Trends und helfen Sie dieses kleine Prozent auf die richtige Zahl zu bekommen.

Grund #25: Billige Preise und Elend vermeiden

 

Ob Sie es einsehen oder nicht. Je billiger wir kaufen desto mehr Elend erschaffen wir. Das ist Fakt und wird sich nicht ändern. Wie wäre es denn mit 2 T-Shirts, die man gerne und mit gutem Gewissen tragen kann im Gegensatz zu 10 Teilen, die nicht einmal lange durchhalten.

Grund #26: Mensch sein

 

Am Ende des Tages entscheidet jeder selbst was er/sie für richtig hält. Wir haben Ihnen nur mal ein Paar Denkanstöße und Gründe geliefert wieso Bio Baumwolle die bessere Lösung ist.

Vertrauenswürdige Zertifikate und Siegel

 

In einem Jungle aus Zertifikaten und Siegeln die täglich neu entstehen ist es wichtig den Überblick zu behalten. Denn Kennzeichnungen wie „unbehandelte Baumwolle“, „green Cotton“ oder „handgepflückt“ sagen nichts über die angebaute Baumwolle aus und führen eher in die Irre. Vertrauenswürdige Siegel sind „GOTS“ (Global Organic Textile Standard), „Fair Wear Foundation“, „Soil Association“ oder „KBA“ (kontrolliert biologischer Anbau).

daniel
daniel.schmidt@lillika-eden.de
No Comments

Post a Comment